Schwarz-grüne Maiseife

Gesiedet am 01.05.2009

36,36 % Avocadoöl
18,18 % Babassuöl
18,18 % Palmkernöl
14,55 % Rapsöl
9,09 % Kakaobutter
3,64 % Erdnußöl

ÜF 15 %

Einige Ölreste wurden verbraucht, daher die krummen Zahlen 😉 Die Lauge habe ich mit Eiswürfeln aus Soja-Reisdrink angerührt. Dabei allerdings die Menge der Flüssigkeit reduziert, weil ich aus Kokosmilchpulver und Wasser einen Brei angerührt hatte, der zum Seifenleim kam. Leim geteilt. Eine Hälfte mit ÄÖ Rosmarin und Lavandin beduftet, etwas Titanweiß dazu (nicht mehr püriert, daher weiße Punkte in der Seife) und in Formen gefüllt. Den Rest nochmal geteilt: die größere Menge mit Pflanzenkohle schwarz gefärbt, gemahlene Patchouliblatter dazu gegeben und mit Nag Champa beduftet, Rest mit My Karma versehen. Beides abwechselnd in die Formen gefüllt.
Einige Seifen habe ich gestempelt:
maiseife

Dieser Beitrag wurde unter Allerlei in der Seife abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Schwarz-grüne Maiseife

  1. Diabolo sagt:

    Wow, liest sich klasse… *schonmal_eine_von_den_schwarz_blumigen_reservier* 🙂

  2. Sibylle sagt:

    boah, da ist aber ein tolles Seifchen entstanden,
    LG
    Sibylle

  3. Popsi sagt:

    Boh, sieht die Klasse aus.So richtig edel !
    Liebe Grüße
    Nicole

  4. Jens sagt:

    Die dunklen gefallen mir von der Form und der Farbe sehr gut 🙂

  5. Susanne sagt:

    Super schön ist die Seife geworden. Die Stempelabdrücke in den kleinen Törtchen machen sich super, toll wie du die so hingekriegt hast.
    Liebe Grüße
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.