Löffelseife

Gesiedet am 26.04.2016

  • 50 % Reiskeimöl
  • 40 % Babassuöl
  • 10 % Sheabutter

ÜF 12 %

 

Wasser etwas reduziert, in der heißen Lauge Tussahseide gelöst. Seifenleim gedrittelt: ein Teil blieb hell und wurde mit PÖ Bonzai beduftet. Der zweite Teil mit Tonerde rosa und PÖ Yuzu versehen und der Rest mit grauer Tonerde und PÖ Mango  gemixt. Nachdem alle drei Farbleime fertig waren, hatten sie eine cremig-feste Konsistenz, die zum löffeln einlud. Leider habe ich sehr viel Luft untergerührt, d.h. es war natürlich der Pürierstab. Smiley  Aber nun, sie sieht ganz gut aus, duftet wunderbar und wird herrlich reichhaltig schäumen. Smiley mit geöffnetem Mund

april16.2

Veröffentlicht unter 2016, Seide, Sorten: | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Avocado-Babassu-Seife

Gesiedet am 07.04.2016

  • 80  %  Babassuöl
  • 20  %  Avocadoöl

 

ÜF 10 %

 Lauge setzte sich zusammen aus 1/3 Wasser und 2/3 gefrorener Schafmilch. Nach einer langen Pause habe ich endlich mal wieder gesiedet! Meine persönlichen Luxusseifen gehen zur Neige und so wurde es höchste Zeit – schließlich sollen die Stücke noch ein paar Monate reifen, ehe ich sie genieße!

Den Seifenleim teilte ich und hellte eine Hälfte mit Titandioxid auf (in wenig Wasser angerührt). Dann teilte ich wieder auf und beduftete teils mit PÖ, teils mit äth. Ölen. Die Seifen aus den 3-D-Formen sind mit einem Mix aus Rosmarin, Petitgrain, Litsea und Zitrone (alles äth. Öle) versehen, während die anderen Stücke herrlich nach dem PÖ Kumquat duften!

 

april16

Veröffentlicht unter 2016, Milch/Milchprodukte, Sorten: | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

OHP

Gesiedet am 07.10.2015

  • 42 % Reiskeimöl
  • 42 % Avocadoöl, hell
  • 15 % Babassuöl

ÜF ca. 20 %

 

Lauge mit Wasser angerührt, Tussahseide darin gelöst… Also das war eine Resteseife – Avodaco und Reiskeim sollten verbraucht werden – aber es war nur noch wenig NaOH im Haus. Daher die hohe Überfettung. So, dann habe ich Mica in den Sorten Perl Sienna und Cellini Red mit etwas hellem Olivenöl verrührt. Den Seifenleim mit PÖ Cranberry-Orange und PÖ Kardamom verrührt. Einen Teil Leim in die Form, Mica-Öl drüber, Rest Seifenleim darauf. Tja, und dann setzte sich Öl ab und das Ding heizte scheinbar ordentlich auf. Also habe ich den ganzen Kram kurzerhand nochmal ordentlich verrührt und ab in die Mikrowelle damit. Eine Minute bei 600 Watt reichte aus für ein schönes Vaselinestadium. Noch etwas Mica dazu, weil die Farbe ziemlich doof aussah. Nach einigen Tagen geschnitten, wieder ein paar Tage später gestempelt. Schön ist sie nicht. Verliebt Aber was solls: es ist Seife.

ohp

Ich habe das PÖ Kardamom im Verdacht der Übeltäter gewesen zu sein. Verwirrtes Smiley Das ist von Bac.ararose und von denen hatte ich schon öfter aufheizende PÖe. Daher kaufe ich dort keine mehr. Cranberry-Orange ist von Frag.ancy bzw. vermutlich von BB und bisher waren alle Cranberrydüfte von dort problemlos. Das Seiflein duftet jedenfalls fein. Smiley mit geöffnetem Mund

Veröffentlicht unter 2015, OHP, Okt - Dez. 2015, Seide, Sorten: | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Salzige Seife

Gesiedet am 20.09.2015

100 % Babassuöl

ÜF 15 %

Ganz schlicht und ohne Schnörkel: Lauge mit Wasser angerührt, Meersalz – etwas mehr als die Hälfte der Fettmenge – zum Seifenleim gegeben. Duft: ÄÖe Lavandin, Zitrone

salz

Veröffentlicht unter 2015, Juli - Sept. 2015, Salz, Sorten: | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Projektseife

Gesiedet am 11.08.2015

  • 2 % Rizinusöl
  • 10 % Mandelöl
  • 38 % Olivenöl, hell
  • 50 % Babassuöl

ÜF 7 %

Normale Wassermenge (33 %) zum anrühren der Lauge genommen. Seide darin gelöst. Zum Seifenleim 1 TL Salz gegeben. Leim nach Augenmaß gedrittelt. Kokosnusspulver, Purple Clay und grüne Tonerde jeweils mit etwas Wasser angerührt. Einen Teil Seifenleim mit Kokospulver und ÄÖ Citronell versehen. Unter einen Teil die grüne Tonerde mit Frauenmantelblättern und ÄÖ Rosmarin gemixt. Und den dritten mit Lavendelblüten, ÄÖ Lavandin und Purple Clay püriert. Alles immer abwechselnd in dünnem Strahl in die Mitte der Form gegossen. Vom Grün ist leider kaum etwas zu sehen.

projekt

Und warum Projektseife? Im Forum haben sich einige Frauen zusammen getan und jede hat zwei Sachen genannt, die in ihrer Lieblingsseife unbedingt vorkommen müssen. Das waren: Babassuöl und Duft (egal welcher), Rizinusöl (oder Mandelöl) und Tonerde, Milchprodukt (tierisch, pflanzlich, egal) und Salz (erste Nennung war Olivenöl, wurde geändert),  Seide (oder Ei) und Kräuter/Blumen (frisch oder getrocknet). Möglichst viel davon sollte nun verseift werden.

Das Ergebnis ist immer sehr spannend, denn jede Siederin setzt die Vorgaben anders um. Es wurde geschichtet, geswirlt, gegossen, unter Notbedingungen (aufheizendes PÖ) heißverseift….

Veröffentlicht unter 2015, Allerlei in der Seife, Juli - Sept. 2015, Sorten: | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar