Bienenwachsseife

Gesiedet am 19.09.2009

40 % Olive
30 % Kokos
25 % Raps
5 % Bienenwachs

ÜF 10 %

NaOH in Wasser angerührt. Titandioxid zur Lauge gegeben (verteilt sich dann ganz gut im Leim, da man ja noch ordentlich mixt und natürlich gebe ich die Lauge durch ein Sieb!). Leim geteilt und mit Kosmetikpigment rotbraun und bronze jeweils gefärbt und dann marmoriert. Beduftet mit PÖ Marrakesch. Nun, von der Marmorierung sieht man nichts und das rotbraun wurde trotz Stabmixereinsatz nicht richtig verteilt, sondern ist z.T. als Pünktchen zu sehen. Außerdem bleibt die Seife lange weich und beim stempeln habe ich 4 Stempel zerschlagen….
Das Foto ist leider etwas unscharf.
Bienenwachsseife

Dieser Beitrag wurde unter 2009, Besonderheiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bienenwachsseife

  1. Lavendelhexe sagt:

    Schön fest ist sie nach einigen Wochen geworden!

Kommentare sind geschlossen.