Frische Brise

Gesiedet am 09.10.2009

30 % Rapsöl
30 % Kokosöl
30 % Olivenöl
5 % Sheabutter
5 % Mandelöl

ÜF 12 %

Lauge mit Wasser angerüht, der Seifenleim wurde hellgrün durch das Olivenöl. Beduftet mit äth. Ölen: Fichtennadel, Eukalyptus, Cajaput und Eukalyptus citriodora. Die Seife war lange weich, logisch ist ja nicht viel festes Fett enthalten und Olivenöl braucht ein paar Tage, ehe es fest wird. Die Formen sind ein sog. Tray (Leihgabe einer lieben Siederin) und die Weihnachtsfiguren sind Silikonformen. Achtet mal drauf: in nächster Zeit werden sämtliche Discounter Silikonbackformen anbieten!

frischebrise

Dieser Beitrag wurde unter 2009 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Frische Brise

  1. Diabolo sagt:

    Für mich haben Olivenölseifen (ohne Farbpigmente) allesamt immer irgendwie eine edle, ansprechende, pflegende und ‚farbmässg‘ hübsche Ausstrahlung. Weiss garnicht so recht, wie ich das inWorte fassen soll 🙂 – die ziehen mich jedenfalss immer total an…

  2. andrea sagt:

    Die sind so schön…
    mein nächstes projekt ist auch eine reine Olivenölseife mit Sole
    Und die Bäumchen und Schneemänner sind klasse..
    hab heute beim Lidl die Rosenformen geholt, sind auch sehr schön
    Lieben gruß
    Andrea

  3. Roos sagt:

    Wow, sehr schön, Lavendelhexe!!!
    Du hasst schöne Formen und Weihnachtsfiguren.
    Das Rezept hört sich auch gut an.

  4. Doris sagt:

    Hab ich glatt übersehen, ich mag die Olivenölfarbe, und der Duft hört sich klasse an

  5. Lavendelhexe sagt:

    Der Duft ist nun richtig schön. Intensiv frisch und minzig-würzig. Sie schäumte von Anfang an ganz wunderbar und ist immer noch hellgrün durch da Olivenöl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.