Löwenzahn-Walpurgisseife

Gesiedet am 30.04.2012

57,14 % Babassuöl
28,57 % Olivenöl, hell
14,29 % Sheabutter

ÜF 10 %

Kurz vor Mitternacht war sie in der Form. Also eine echte Walpurgisnacht-Seife. Nachmittags hatte ich Löwenzahnblüten gepflückt und die abgezupften Blütenblättchen in das Olivenöl eingelegt. Kurz vorm sieden durchpüriert. Schafmilchpulver zu den Fetten gegeben. Lauge mit Wasser angerührt. Seifenleim beduftet mit ÄÖen Litsea und Citronell und dann einen Teil in die Blockform gegossen. Rest mit grüner Tonerde verrührt. Die Tonerde hätte ich besser anfeuchten müssen, nun sind Klümpchen in der Seife. Und die Gelphase hat es nicht bis in die letzten Ecken geschafft. Heute vormittag ausgeformt und nachmittags gestempelt.

Dieser Beitrag wurde unter 2012, Kräuter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Löwenzahn-Walpurgisseife

  1. anja sagt:

    einfach nur cool !! lg anja

  2. Doris sagt:

    siehst du, war ne gute Idee mit dem Löwenzahn :mrgreen:
    die ließ sich aber schon gut stempeln, meine will noch nicht.
    Eine richtig schöne Walpurgisseife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.