Privatseife

Gesiedet am 10.04.2013

100 % Babassuöl

ÜF 9 %

Tussahseide in der heißen Lauge gelöst. Seifenleim nur kurz emulgiert, dann einen Teil abgenommen und mit den PÖen Champagne und Kumquat (BB) beduftet, beide Düfte sind absolut problemlos gewesen. Eine 3D-Form und eine Minisilikonform gefüllt. Restlichen Leim geteilt. Einen Teil mit einem PÖ-Mix aus Oriental und Rice Flower & Shea  (BB)beduftet, noch einen Schuss Soapy Clean (BB) dazu – das dickt zügig an. Also schnell zwei Silikonherzen gefüllt, Reste in Miniförmchen gelöffelt.  Nun war noch ein Teil übrig… Ganz mutig – weil ich um die Zickigkeit dieses PÖes wusste – habe ich Peach (von BB) hinzu gegeben. Ohja, das dickt an und heizt auf! Aber gerade soeben konnte ich die beiden MW-Formen befüllen. Die hatten eine heftige Gelphase, wie man auch an der Farbe erkennen kann. Die Silikonherzen haben nur in der Mitte gegelt. In der 3D-Form gelt die Seife immer, aber die Farbe ist trotzdem schön hell geblieben.

Auf dem Gesamtbild sind sie “nackt” und auf den Einzelbildern mit Glitzer bepinselt. Mica in Silberweiß und Perlgold sowie ein Goldpuder wurden verwendet.

Das sind meine persönlichen Luxusseifen. Alles meins! Prinzessin

seidenbabassu

Dieser Beitrag wurde unter 2013, Seide, Sorten: abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Privatseife

  1. Trillian sagt:

    Was für ein Luxusstückchen…leider vertrage ich keine Seife mit viel Babassu, ich hatte deine Babassuseife mit 10% Shea nachgesiedet und musste sie weggeben, weil meine Haut wie ein Reibeisen war.
    LG von Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.