Lavendelhexes Seifenblog

Oktoberseife

 

Gesiedet am 08.10.2013

ÜF 11 %

  • 67 % Babassuöl
  • 33 % Olivenöl, hell

Lauge mit Sole angerührt. Seifenleim geteilt. Den größeren Teil mit PÖ Frank ‘n Myrrh beduftet – das färbt braun – und den Rest mit PÖ Orangenblüte. Auf dem Teller liegen hinten die Frank ‘n Myrrh-Seifen (aus den 3-D-Formen) und links die “Feenflügel”; sie und die Häschen duften nach Orangenblüte. Die gelben Seifen werden im Laufe der Woche noch richtig dunkelbraun werden. Aber wenn jemand nach solchen Seifen (“dieser Duft und solche Formen”) verlangt, dann siede ich die natürlich gerne. Verliebt

 

oktober

Salzige Frucht

Gesiedet am 14.01.2012

72,73 % Babassuöl
21,21 % Avocadoöl, grün
6,06 % Jojobaöl

ÜF 12 %

In Gramm sind es ganz glatte Zahlen 😀 Lauge mit gesättigter Kochsalzlösung angerührt. Natürlich durch ein Sieb zu den Fetten gegossen. Beduftet mit einer Mischung aus PÖ Orangenblüte und PÖ Black Amber and Lavender (ein Duft, den ich pur nicht mochte). Dieser Mix stand schon laaange Zeit bei mir herum und nun war es soweit – ab in die Seife damit. Die Düfte haben sich schön verbunden, Orange(nblüte) riecht vor, dunkel untermalt. Vom Lavendel nehme ich nichts wahr.

Sole plus Biene

Gesiedet am 16.02.2011

48,78% Babassuöl
36,59% Aprikosenkernöl
12,20% Sheabutter
.2,40% Bienenwachs

ÜF 11%

Die krummen Zahlen wieder… in Gramm sieht es ganz glatt aus. 🙂 Erst eine gesättigte Salzlösung angesetzt, damit dann die Lauge gerührt. Natürlich durch ein Sieb zu den Fetten gegossen. Ein bisschen gemixt und dann 20% Quark (Fettgehalt 20%) und 10% Honig (immer auf die Fettmenge bezogen) zusammen mit äth. Ölen (Fenchel, Sternanis, Cajeput, Melisse indisch) unter den Seifenleim gerührt. Alle 5 3D-Formen befüllt und dann fiel ich ins Bett, denn es war kurz vor Mitternacht, alles schlief – nur der Kater guckte regelmäßig nach mir („Miaaauuu – Frauchen, ich bin müde, geh ins Bett“ – er geht nicht zur Nachtruhe, solange ich noch rumwerkele, obwohl er nicht bei mir schläft).
Die Seife ließ sich aus zwei Formen ganz einfach ausformen, aus den anderen aber nur sehr widerwillig, obwohl die gut durchgefroren waren. Naja, etwas weich ist sie noch und darf jetzt in Ruhe reifen.

Solemarmor

Gesiedet am 12.10.2010

60% Babassuöl
20% Aprikosenkernöl
10% Jojobaöl
10% Sheabutter

ÜF 10%

Viel Salz ins Wasser gegeben, als sich nichts mehr löste, die Laugenperlen dazu. Laaange gerührt und natürlich durch ein Sieb zu den Fetten gegeben. Schafmilchpulver untergerührt. Seifenleim gedrittelt: Rügener Heilkreide und ÄÖ Sternanis, schwarze Tonerde und ÄÖ Cassia, Alkannaölauszug und ÄÖ-Mischung „Weihnachtstraum“. Hellen und dunklen Leim in eine Gefrierdose gegossen und mit einem Löffelstiel marmoriert. Den Alkannaleim dick gerührt, vorsichtig auf die Marmorierung aufgelegt und mit dem Schneebesen ein Muster gezogen. Mit Alkohol besprüht (soll Sodaasche verhindern). Heute geschnitten, ging wie Butter – also das Sole die Seife schnell fest macht, kann ich nicht bestätigen. Ein schönes hellblau hat Alkanna diesmal ergeben.

Mittsommerseife

Gesiedet am 21.06.2008

66,30 % Olivenöl
24,86 % Kokosöl
4,97 % Stearinflocken
3,87 % Aprikosenkernöl

ÜF 10 %

Für ein Projekt „Mittsommernachtseifen“ gesiedet.
Die Lauge habe ich mit gesättigter Salzlösung (sog. Himalayasalz) angerührt, Leim geteilt: eine Hälfte wurde mit Heilerde und PÖ Frank’n Myrrh versehen, die andere mit pürierten Kräutern (wilde Mischung aus Heil- und Gewürzkräutern meines Gartens) und PÖ fresh Grass gefärbt. Erdenleim, Kräuterleim, Erdenleim in die Form gegossen, marmoriert. Duftet leider nur nach F+M

Hier der Block von oben:
Block von oben

Und hier aufgeschnitten:

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen